Bestes Salatdressing für absoluten Genuss.
Rezept: Ein Salatdressing der Extraklasse – das musst Du probieren!
8. April 2017
Frühstücksbrei mit Banane und Himbeeren
Rezept: Dein Highlight am Morgen mit diesem veganen Frühstücksbrei
4. Mai 2017
Show all

Rezept: Gesund & voller Power – der Fitness-Salat

Gesund und voller Power - der Fitness-Salat.

Vollgepackt mit Vitaminen und Mineralien, gibt dieser Salat Deinem Körper alles was er braucht – und schmeckt dabei noch super lecker!

Endlich Feierabend… jetzt am liebsten die Pizza in den Ofen schieben und gemeinsam mit dem inneren Schweinehund eine Runde auf der Couch abhängen. Verlockend?

Doch dann klopft das kleine Engelchen mit den guten Vorsätzen wieder an die Tür:
„Wollten wir uns nicht gesünder ernähren? Und auch etwas mehr Sport treiben?“

Worauf wartest Du? Lade Deine Engelchen zu diesem Salat ein – und danach eine Runde auf die Hantelbank!

So viele gesunde Zutaten - geballt auf einem Haufen.

Und dass „Salat“ nicht langweilig ist und absolut sättigend sein kann, wirst Du nach Deinem ersten Testessen merken.

Zutaten:

für 2-3 Personen:

1 Bund Staudensellerie

1 rote Paprika

1 Apfel

1 Gurke

2 Handvoll Cashewkerne

2 Handvoll Oliven

1 Packung Bio Hüttenkäse (ca. 200 g)

einen Schuss Balsamico-Essig

Olivenöl

eine Brise Salz

eine Brise Pfeffer

einige frische oder tiefgefrorene Gartenkräuter

Zubereitung:

Staudensellerie, Paprika, Apfel und Gurke (vorzugsweise in Bio-Qualität) in kleine Würfelchen schneiden. Oliven halbieren.
Dabei kannst Du ruhig ein paar Blätter des Staudenselleries mit klein schneiden und dazu geben.

TIPP: Beim Zerkleinern von Obst, Gemüse oder auch Nüssen und Kräutern hilft solch ein Multi-Zerkleinerer* enorm und spart Dir viel Zeit.

Anschließend den Hüttenkäse, die Cashewkerne, die Gewürze und Kräuter gemeinsam mit dem Balsamico-Essig und dem Olivenöl dazu geben und gut vermengen.

TIPP: Ein gutes Olivenöl* und ein wirklicher Balsamico-Essig* nach alten Rezepten ohne Zusatzstoffe können bei allen Gerichten einen erheblichen Unterschied im Geschmack ausmachen! Hier lohnt es sich ein paar Euro mehr auszugeben – für einen vollkommenen Genuss.

Ich gebe als letzten Schliff noch einen Schuss Kürbiskernöl* über den Salat. Es hat einen intensiven, nussigen Geschmack und rundet die Komposition ab.

* * *

EXTRA: Falls Du Deine vegetarischen Ambitionen mal kurz vergessen möchtest, packst Du noch etwas Thunfisch auf Deinen Salat. Diese Kombination ist der Hammer.

Eine halbe Dose Thunfisch für eine Portion Salat ist ein gutes Maß.

Vorzugsweise nicht untermischen, sondern bei jedem Bissen ein bisschen dazu nehmen.

* * *

Bon appétit!

Wenn Du den Fitness-Salat ausprobiert hast, schreib mir doch mal, wie er Dir geschmeckt hat!

*Affiliate Link

Julia Ott
Julia Ott

Hi, ich bin Julia – Gründerin von Catch your Dreamlife, Autorin von zwei E-Books und einem Buch zum Thema Bauen & Wohnen. Meine Vorlieben sind mediterranes Design, geniale Rezepte und traumhafte Reisen in Europa.

2 Kommentare

  1. Hallo Julia,
    das Rezept ist echt lecker. Hab es gerade zum Abendessen genossen. Super danke dafür.
    LG,
    Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bist Du bereit traumhaft zu leben?
♥ Dann lass mich Dein Postfach mit zauberhaften Wohn-Ideen, leckeren Rezepten und Inspirationen für Deine nächste Reise füllen! ♥
Kein Spam, versprochen.