Hausbau Checkliste Baukosten Preise
Die ultimative Checkliste für den Hausbau & die Kalkulation der Baukosten
9. Februar 2017
Einfach lecker: Avocado-Tomate-Bananen Schiffchen
Rezept: Avocado-Tomate-Bananen Schiffchen
5. März 2017
Show all

Rezept: Rote Beete – Ziegenkäse Taler

Rezept für leckere Rote Beete Ziegenkäse Taler

Ich liebe es, wenn Rezepte mit nur zwei (Haupt-)Zutaten solch ein Geschmackserlebnis bieten.

Auch die Rote Beete-Ziegenkäse Taler gehören dazu.

Die Rote Beete war für mich lange ein „rotes Tuch“ im wahrsten Sinne des Wortes. Unbeliebt, auch wenn ich irgendwo im Hinterkopf wusste, dass sie sehr gesund ist und viel Eisen enthalten sollte. Ich verschmähte sie lange, weil ich von früher meist nur die bereits vorgekochten Knollen im Plastik eingeschweißt kannte oder halt die aus dem Glas. Man konnte sie essen, musste man aber nicht, war meine Devise.

Jetzt habe ich die Rote Beete aber neu kennen und vor allem schätzen gelernt. Die frischen Knollen haben einen tollen, süßlichen Geschmack und sind so vielseitig einsetzbar. Selbst wenn sie schon etwas verschrumpelt sind, kann man sie immer noch verwerten. Deswegen wirst Du auch zukünftig einige Rezepte auf meinem Blog finden, in denen die Rote Beete eine Hauptrolle spielt. Gib ihr eine Chance ;-)

Nun aber zu den Talern…

Zutaten:

für eine Person jeweils:

1 große Rote Beete oder mehrere kleinere Knollen

1 Ziegen(frisch)käse (den „feuchten“, nicht den mit Edelschimmel)

Öl nach Wahl

Salz (vorzugsweise "Fleur de Sel"*)

Pfeffer

Zubereitung:

Rote Beete schälen und anschließend in Scheiben schneiden, etwa 3-4 mm dick. Je dicker die Scheiben, umso knackiger bleiben sie beim anbraten.

Achtung: sehr färbend! Nicht mit der Kleidung in Verbindung bringen. Auch die Hände werden etwas rot.

Ziegenkäse ebenfalls in Scheiben schneiden. Manchmal hilft es das Messer dabei immer mal wieder unter Wasser zu halten, da der Käse ziemlich an der Klinge klebt.

Öl (z.B. Kokosöl)* in einer Pfanne erhitzen und die Rote Beete darin anbraten. Sie bleibt dabei immer noch etwas bissfest. Achte darauf, dass sie nicht anbrennt.

Kurz bevor sie fertig sind, die Ziegenkäse Scheiben in der Pfanne anbraten. Die Pfanne sollte dafür nicht mehr ganz so heiß sein und Öl brauchst Du auch keines mehr hinein tun.

Den Ziegenkäse wirklich nur ganz kurz anbraten, da er sehr leicht zerläuft. Anschließend den Ziegenkäse auf den Rote Beete Scheiben verteilen. Aber selbst wenn er recht flüssig wird, kannst Du ihn trotzdem noch gut auf der Roten Beete trapieren.

Nach Belieben Salzen und Pfeffern.

Bon appétit!

Was sagst Du zu der Kombination, wirst Du es einmal ausprobieren?

*Affiliate Link

Julia Ott
Julia Ott

Hi, ich bin Julia – Gründerin von Catch your Dreamlife, Autorin von zwei E-Books und einem Buch zum Thema Bauen & Wohnen. Meine Vorlieben sind mediterranes Design, geniale Rezepte und traumhafte Reisen in Europa.

2 Kommentare

  1. Tanja L. sagt:

    Klasse Rezept! Etwas ägnliches habe ich erst kürzlich in Tschechien gegessen, deshalb hat mich das Rezept auch so neugierig gemacht. Das werde ich garantiert einmal nachkochen, vielleicht als Vorspeise zu Weihnachten!

    • Julia sagt:

      Vielen Dank 🙂
      Ich finde es auch genial, zwei Zutaten, super schnell gemacht und trotzdem etwas Besonderes.
      Passt bestimmt sehr gut als Vorspeise für Dein Weihnachtsessen. Wünsch Dir viel Freude beim Ausprobieren 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bist Du bereit traumhaft zu leben?
♥ Dann lass mich Dein Postfach mit zauberhaften Wohn-Ideen, leckeren Rezepten und Inspirationen für Deine nächste Reise füllen! ♥
Kein Spam, versprochen.